24
Februar
2021
|
08:00
Europe/Amsterdam

Der FUSO eCanter: Starkes Vorserienmodell im City-Einsatz

Mit der Auslieferung von drei vollelektrischen eCanter an die Camion Transport AG, beginnt in der Schweiz ein neues Kapitel der ökologischen Logistik. «Dass wir das schweizweit erste Unternehmen sind, das mit diesem wegweisenden Fahrzeug unterwegs ist, macht uns schon ein bisschen stolz», sagt Direktor Josef Jäger. Doch Zufall ist das kaum: denn als preisgekrönter Pionier auf diesem Gebiet, ist die Camion Transport AG das perfekte Unternehmen, um das Vorserienfahrzeug im Lieferalltag zu testen.

Die Urbanisierung ist ein globaler Megatrend. Gleichzeitig wird der Bedarf von Gütern, gerade in den immer dichteren Zentren, laufend grösser. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie, die den Online-Versandhandel weltweit explodieren lässt. «Diese Waren müssen zu den Leuten», sagt Josef Jäger, Direktor Camion Transport AG. «Das soll schnell, aber auch ökologisch, sauber und leise passieren», erklärt er und ergänzt: «Wir haben bereits mit dem FUSO Eco Hybrid sehr gute Erfahrungen gemacht und freuen uns, mit dem eCanter unserer Vision der nachhaltigen City-Logistik nochmals ein grosses Stück näher zu kommen. Bis 2025 wollen wir die Innenstädte komplett emissionsfrei beliefern.»

Agiler Profi für die Feinverteilung

Der FUSO eCanter ist einer der weltweit ersten vollelektrischen Trucks, der für die Serienproduktion entwickelt wurde. Er ist das ideale Fahrzeug im innerstädtischen Verteilverkehr auf der letzten Meile. Als 7.49 t Fahrzeug mit einer Reichweite von mehr als 100 km, einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 80 km/h und einer Leistung von 129 kW bringt er alles mit, was es für einen ökologischen sowie wirtschaftlichen Betrieb in den urbanen Zentren braucht. Sein Radstand von 3'400 mm macht ihn zudem äusserst agil. «Unsere drei ersten eCanter kommen in Basel, Luzern und Genf bei der Feinverteilung von Handelsgütern zum Einsatz», sagt Josef Jäger. «Dafür sind sie wirklich perfekt.»

Teil eines ambitionierten Projekts

«Dass die drei schweizweit ersten eCanter aus der Vorserie an die Camion Transport AG gehen, freut uns besonders», erklärte René Rusch, Verkaufsberater der LARAG AG bei der Fahrzeugübergabe in Rümlang. «Uns verbindet das starke Umweltengagement – und eine langjährige, erfolgreiche Partnerschaft.» Auch die LARAG AG hat sich die Vereinbarkeit von Ökologie und Logistik zur Aufgabe gemacht. Die Erfahrungen, welche die Camion Transport AG und andere namhafte Unternehmen mit dem starken eCanter-Vorserienmodell sammeln, fliessen direkt zurück zu FUSO. Das Ziel: wenn der eCanter noch in der ersten Hälfte des Jahrzehnts in grosser Stückzahl in Serie geht, soll er noch reifer und noch genauer auf alle Kundenbedürfnisse zugeschnitten sein. «Eigentlich hat der eCanter schon alles dabei, was einen Gewinner ausmacht», sind sich Josef Jäger und René Rusch einig. «Aber wir helfen gerne dabei, ihn noch besser zu machen.»

Die Camion Transport AG zählt zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen der Schweiz. Mit dem ambitionierten Programm «Eco Balance by Camion Transport» hat sich das Unternehmen das Ziel gesetzt, die schweizweit führende Stellung in der Transportökologie einzunehmen. Ihr Engagement u.a. für eine umweltschonende Flotte, systematische Abfalltrennung und energieoptimierte Bauten wurde 2012 mit dem international angesehenen Eco Performance Award ausgezeichnet.

«Wir freuen uns, die Camion Transport AG mit dem FUSO eCanter auf dem Weg zur emissionsfreien Citylogistik weiter zu begleiten», sagt Jürg Lüthi, CEO der Mercedes-Benz Trucks Schweiz AG, der es sich ebenfalls nicht nehmen liess, bei der Übergabe in Rümlang dabei zu sein. Er betonte: «Für genau dieses Segment ist er prädestiniert.»

 

Diese Mitteilung teilen

Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn