24
September
2020
|
17:17
Europe/Amsterdam

Der neue Actros F und die Edition 2: Mercedes-Benz Trucks erschließt sich mit den zwei Modellen neue Zielgruppen

  • Um die unterschiedlichsten Kundenanforderungen noch besser bedienen zu können, erweitertMercedes-Benz Trucks seine Actros-Baureihe um zwei Modelle: den neuen Actros F und die Edition 2
  • Der neue Actros F richtet sich als Einstieg in die Welt der Zugmaschinen ab 18 Tonnen von Mercedes-Benz an Kunden, die insbesondere Wert auf Funktionalität und Effizienz legen
  • Neues Sondermodell: Mit der auf 400 Fahrzeuge limitierten Edition 2 unterstreicht Mercedes-Benz seine Marktführerschaft im Bereich der Premium-Fernverkehrs-Lkw
  • Neue Service-Verträge wie Mercedes-Benz CompleteMile können in Kombination mit Mercedes-Benz Uptime Beitrag zur Optimierung des Cash-Flow leisten

Mit wegweisenden Innovationen hat die jüngste Actros-Generation von Mercedes-Benz Trucks die Effizienz für Transportunternehmer, den Komfort für die Berufskraftfahrer und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer auf ein sehr hohes Niveau gehoben. Neuheiten wie beispielsweise Multimedia Cockpit, MirrorCam, weiterentwickelte Sicherheitssysteme und teilautomatisierte Fahrfunktionen sorgen dafür, dass der Actros die stetig wachsenden Anforderungen im Fernverkehr wie auch im schweren Verteilerverkehr hervorragend erfüllt und den Fahrer bei der Erledigung seiner Aufgaben nachhaltig unterstützt. Zahlreiche Auszeichnungen wie etwa der „International Truck of the Year 2020“ unterstreichen, dass das Flaggschiff von Mercedes-Benz Trucks in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe setzt.

Stillstand darf und kann es aber in der Nutzfahrzeugbranche nicht geben, zumal Transportunternehmen und Lkw-Hersteller in einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld vor großen Herausforderungen stehen. Um die unterschiedlichsten Kundenanforderungen noch besser bedienen zu können und sich zugleich weitere Marktsegmente zu sichern, erweitert Mercedes-Benz Trucks deshalb seine Actros-Baureihe um zwei Modelle: den neuen Actros F und den Actros Edition 2.

Der neue Actros F: Einstieg in die Welt der Zugmaschinen ab 18 Tonnen von Mercedes-Benz

Ob Wirtschaftlichkeit, Sicherheit oder Komfort: Seit 1996 ist der Mercedes-Benz Actros eine hohe Messlatte für schwere Lkw. Die jüngste Generation setzt in diesem Punkt seit 2018 mit zahlreichen Innovationen fortwährend neue Maßstäbe. Ergänzend hierzu bringt Mercedes-Benz Trucks mit dem ab Januar 2021 in 24 EU-Ländern und ausgewählten Nicht-EU-Märkten bestellbaren neuen Actros F ein Modell auf den Markt, das auf Funktionalität pur getrimmt ist.

Der neue Actros F ist geradezu prädestiniert zum Beispiel für alle Kunden, die rund um die organisatorischen und logistischen Prozesse ihres Fuhrparks auf der Suche nach einem funktionellen Lkw sind. Dabei entscheiden sie sich bewusst für ein Nutzfahrzeug mit dem Stern, benötigen aber nicht unbedingt alle Innovationen der jüngsten Actros-Generation. Im Vordergrund steht für sie ein Lkw mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis und der DNA von Mercedes-Benz Trucks. Soll heißen: Ein Fahrzeug, das typische Mercedes-Benz Werte wie Top-Qualität, Zuverlässigkeit, Effizienz, Funktionalität, Sicherheit und hohen Nutzwert verkörpert.

Bewährtes Zusammenspiel von Komfort und Funktionalität

In 17 verschiedenen Baumustern und ausschließlich als Linkslenker erhältlich, eignet sich der Actros F ideal für den Einsatz im klassischen und regionalen Fernverkehr, vor allem aber auch als Wechselbrückenfahrzeug, als Abrollkipper oder als Silotransporter. Zu diesem Zweck wurde neben größtmöglicher Funktionalität für den Flottenbetreiber auch großer Wert auf einen hohen Komfort für die Fahrer gelegt. Die neu gestaltete Fahrer­kabine in den Varianten StreamSpace oder BigSpace bietet mit einer Breite von 2,5 Metern und einer Motortunnelhöhe von 120 Millimetern ein für diese Klasse ausgezeichnetes Raumangebot und ermöglicht außerdem mit nur drei Trittstufen einen niedrigen Ein- und Ausstieg.

Was die Ausstattung anbelangt, verfügt der neue Actros F in der Serie unter anderem über ein Classic Cockpit sowie die klassischen Außenspiegel aus Glas. In Verbindung mit Navigationssystem, Klimaautomatik und einigen weiteren Sonderausstattungen wird das auch in der jüngsten Actros-Generation verbaute, anwenderfreundliche 10-Zoll-Multimedia Cockpit mit Multifunktionslenkrad zugesteuert. Eine weitere Ausstattungsoption ist das neue Predictive Powertrain Control, das eine an die Topographie angepasste Fahrweise in die Schaltautomatik integriert und in Verbindung mit der präzise abgestimmten Schaltstrategie zusätzliche Kraftstoffeinsparungen ermöglicht.

Dazu kommen sicherheitstechnische Features wie beispielsweise der seit Januar 2020 im Actros, wo gesetzlich vorgeschrieben, europaweit serienmäßig verbaute Notbremsassistent Active Brake Assist der fünften Generation (ABA 5) und der Spurhalte-Assistent. Auf Wunsch kann der neue Actros F auch mit dem Abbiege-Assistenten ausgestattet werden.

Konnektivität und Service gehen bei Mercedes-Benz Uptime und Mercedes-Benz CompleteMile Hand in Hand

Auch mit der standardmäßig verbauten Konnektivitätslösung von Fleetboard zielt der Actros F auf ein hohes Maß an Effizienz ab. Mit den in Echtzeit generierten Daten behalten Transportunternehmer ihre Fahrzeuge stets im Blick und machen dank der intelligenten Vernetzung von Fahrer, Fuhrpark und Auftrag ihren Flottenbetrieb noch wirtschaftlicher. Dies gilt erst recht für das optionale Upgrade auf die erweiterten Fleetboard-Services mit neuer Kundenoberfläche.

Entscheidend kommt es für Fuhrparkbetreiber im täglichen Betrieb auch darauf an, eventuelle Störungen rechtzeitig zu erkennen und zu beheben. In diesem Zusammenhang ist beim Actros F in Bezug auf die Vernetzung auch die intensive Kundenbetreuung durch Mercedes-Benz Uptime verfügbar. Hierbei überprüft die vollautomatische Telediagnose fortlaufend und in Echtzeit den Status vieler Fahrzeugsysteme im Lkw. Deuten sich Wartungs- und Reparaturbedarfe an, unterstützt der Mercedes-Benz Service umgehend mit einer individuellen Lösung.

Individuell konfigurierbare Servicepakete sowie passgenaue Leasing-, Finanzierungs- und Versicherungs­lösungen runden das Dienstleistungsspektrum für den Actros F ab und sorgen auch in diesen Punkten für Planungssicherheit. Dass Mercedes-Benz Trucks in dieser Hinsicht stets auf innovative Lösungen setzt, zeigt beispielsweise der ServiceVertrag Mercedes-Benz CompleteMile, der ab März 2021 neben dem neuen Actros F auch für alle weiteren Modelle von Actros, Arocs und Atego in vielen europäischen Märkten erhältlich ist. Der flexible ServiceVertrag deckt wie schon Mercedes-Benz Complete alle Werkstattarbeiten inklusive Verschleiß­teilen ab, ist dabei aber so konzipiert, dass sich die monatlichen Raten an den tatsächlich gefahrenen Kilometern orientieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Kunde in einer zyklischen Branche wie der Bau- oder Landwirtschaft tätig ist oder aufgrund stärkerer beziehungsweise schwächerer Geschäfts­monate häufig wechselnde Laufleistungen hat. Mercedes-Benz CompleteMile kann somit zu einer Cash-Flow-Optimierung beitragen. Der Kilometerstand wird von Mercedes-Benz Uptime automatisch an die IT-Systeme vonMercedes-Benz Trucks gesendet und dort für die digitalisierte Rechnungsstellung nahtlos verarbeitet.

Actros Edition 2: limitiertes Sondermodell mit „Wow“-Effekt

Während Mercedes-Benz Trucks mit dem neuen Actros F insbesondere Kunden im Fokus hat, denen es bei ihrem Nutzfahrzeug mit dem Stern hauptsächlich auf größtmögliche Funktionalität ankommt, bedient der ebenfalls ab Januar 2021 bestellbare Actros Edition 2 eine ganz andere Zielgruppe: innovationsliebende Berufskraft­fahrer und selbstfahrende Transportunternehmer, deren Lkw ihr Zuhause ist und die Wert auf individuellen Stil und hohen Komfort legen. Fahrer des Actros Edition 2 haben eine starke emotionale Bindung zu ihrem Fahrzeug, das für sie mehr als nur eine Fahr- und Arbeitsmaschine ist. Transportunternehmer steigern mit dem Sondermodell das Image ihrer Firma und haben angesichts des akuten Fahrermangels mit der Edition 2 einen starken Trumpf in der Hand.

Bis zu 40 zusätzliche Umfänge im Interieur und Exterieur sowie Designelemente aus der Edition 1 verleihen dem auf 400 Exemplare limitierten Actros Edition 2 einen unverwechselbaren Charakter. Das Ergebnis: ein Premium-Actros mit „Wow“-Effekt und hohem Differenzierungsgrad zu den Serienmodellen der international erfolgreichen Baureihe.

Fahren, Arbeiten und Wohnen in erlesenem Ambiente

Den Luxus der Edition 2 markieren eine ganze Reihe von Ausstattungsmerkmalen. Dazu zählen im stilvollen Interieur unter anderem das Armaturenbrett und die Türgriffe in Nappaleder, diverse Interieurteile in Carbonoptik sowie die Dachluke mit Ambientebeleuchtung. Ins Auge stechen auch der neue Startbildschirm im Primärdisplay des Multimedia Cockpits sowie das Edition-Logo aus poliertem und gebürstetem Aluminium auf der Beifahrerseite. Das obere Bett wird inklusive Bettzeug geliefert und ist 900 Millimeter breit. Ein Rundumvorhang – innen mandelbeige, außen schwarz – sorgt für die stilsichere Privatsphäre. In gleichem Maße gilt dies auch für den Vorhang mit Mercedes-Benz Stern vor dem Bett.

Highlights im Exterieur sind unter anderem die exklusive Beklebung der Seitenwand mit einem Sternepattern, der Schriftzug „Edition 2“ in der lackierten Sonnenblende, das Actros-Emblem vorne, der Actros-Schriftzug an der Fahrerhausrückwand oben, vier LED-Zusatzscheinwerfer in der Sonnenblende sowie drei LED-Arbeitsscheinwerfer hinter dem Fahrerhaus. Von der Seite auffällig sind die Edelstahl-Einstiegsstufen. Die Hinterachskappen beziehungsweise Hinterachstöpfe sind ebenfalls in Edelstahl mit Radmutterschutzkappen ausgeführt. Zum Lieferumfang gehören darüber hinaus der beleuchtete Mercedes-Benz Stern mit schwarzer Blende und mehrere Ziergitterapplikationen in Darkchrome, während der Scheinwerferkranz abgedunkelt ist.

Die Edition 2 wird für alle 2- und 3-Achser der jüngsten Actros-Generation mit GigaSpace- und BigSpace-Fahrerhaus als Links- und Rechtslenker angeboten. Die Fahrerhauslackierung ist frei wählbar und kann an die jeweiligen Firmenfarben der Kunden angepasst werden, während die Fahrzeugfront immer in Mondsteingrau Metallic lackiert ist, was den hohen Wiedererkennungswert garantiert.

Die Serienausstattung der Edition 2 enthält folgende sechs Packages:

  • Safety Pack mit zahlreichen Fahrerassistenzsystemen der aktiven Sicherheit
  • Comfort Package mit LED-Ambientebeleuchtung, fahren und wohnen, Rasierspiegel, Kühlschrank etc.
  • Driving Package mit Lederlenkrad, elektrischem Sonnenrollo und mehr
  • Sight Package unter anderem mit Bi-Xenon-Scheinwerfern, Regensensor und LED-Rücklichtern
  • Media Package mit Soundsystem, Notebook-Halter, Zusatzsteckdose 12V/15
  • Extra Line mit LED-Positionsleuchten in der MirrorCam, Blinker in LED und Welcome Light

Darüber hinaus gibt es auch für den Actros Edition 2 individuell konfigurierbare Servicepakete wie etwa der neue kilometerbasierte Service-Vertrag Mercedes-Benz CompleteMile sowie passgenaue Leasing-, Finanzierungs- und Versicherungslösungen.

Herausragende Sicherheitsausstattung und maßgeschneiderte Konnektivität

Wie bei der jüngsten Actros-Generation verfolgt Mercedes-Benz Trucks auch bei der Edition 2 den Anspruch, mit aktiven Sicherheitsassistenzsystemen zu einem möglichst unfallfreien Straßenverkehr beizutragen und damit der Vision vom unfallfreien Fahren noch näherzukommen. Stellvertretend hierfür stehen der Notbremsassistent Active Brake Assist der fünften Generation (ABA 5), der bestellbare Active Drive Assist (ADA) für teilautomatisiertes Fahren (Level 2), die serienmäßige MirrorCam anstelle von Haupt- und Weitwinkelspiegel sowie der ab Werk erhältliche Abbiege-Assistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung. Im Zusammenhang mit den Assistenzsystemen besticht zudem das weiterentwickelte Predictive Powertrain Control (PPC). Das System spart nicht nur deutlich Kraftstoff, sondern entlastet den Fahrer auch auf Überlandstrecken.

Aktivitäten und Funktionen von Assistenzsystemen wie ABA 5, ADA oder PPC bekommt der Fahrer im anwenderfreundlichen Multimedia Cockpit mit seinen zwei Farbdisplays als Herzstück des Human Machine Interface (HMI) angezeigt. Enthalten sind zudem weitere HMI-Neuerungen wie zum Beispiel die Anzeige des nächsten Navigationsereignisses im Primärdisplay oder des Gesamtgewichts von Zugfahrzeug und Trailer. Beim PPC erfolgt die Kilometeranzeige nicht mehr in Form von Balken, sondern in absoluten Werten, darüber hinaus wird auch der Batteriestatus angezeigt.

Wer sich als Ausbaustufe des Multimedia Cockpits für das Multimedia Cockpit interactive entscheidet, hat damit auch einen schnellen Zugriff auf das Mercedes-Benz Truck App Portal. Transportunternehmen können sich damit die neuen Möglichkeiten der Vernetzung zunutze machen und ihr Fahrzeug mit effizienz- und komfortsteigernden Apps wie etwa den Telematikdiensten von Fleetboard oder von Drittanbietern ausstatten. Neu ist hier die Logistikapplikation HABBL von Fleetboard Logistics. Diese Software ermöglicht es, Lkw der eigenen Flotte und auch von Subunternehmern einfach in den Dispositionsprozess zu integrieren sowie Auftragsdaten bereitzustellen und erleichtert auf diese Weise die Kommunikation mit den Fahrern: Alle Beteiligten eines Transportvorgangs – Fahrer, Disponent und Endkunde – erhalten stets die jeweils benötigten Informationen. Das steigert die Prozessqualität und schafft gleichzeitig ein hohes Maß an Transparenz.

Mercedes-Benz Uptime ist digitales Schutzschild für den Mercedes-Benz Truck

Herzstück von Fleetboard und darüber hinaus auch Basis für weitere fahrzeugtechnische Konnektivitäts­lösungen ist das Truck Data Center. Das Vernetzungsmodul empfängt die Daten von den Sensoren, Kameras und Steuergeräten im Lkw und wertet diese für unterschiedliche Anwendungen aus. Das Truck Data Center bildet nicht nur die Basis für die zahlreichen Dienste von Fleetboard, sondern auch für Mercedes-Benz Uptime, den Service zur nachhaltigen Steigerung der Fahrzeugverfügbarkeit.

Mercedes-Benz Uptime kombiniert die intelligente Fahrzeugvernetzung mit einer intensiven Kundenbetreuung und bietet den Kunden von Mercedes-Benz Trucks so ein innovatives Serviceprodukt. Ziel ist, dass die Lkw möglichst viel Zeit auf der Straße verbringen und Transportaufträge zuverlässig erfüllt werden. Werkstatt­aufenthalte gilt es zu minimieren und effizienter zu planen. Zur Verringerung von Pannenfällen wird ein Reparaturbedarf frühzeitig erkannt und der Kunde bei der kurzfristigen Organisation eines Werkstatt­aufenthaltes unter Berücksichtigung der Einsatzplanung unterstützt. Für den Kunden bedeutet dies nicht nur eine bessere Planbarkeit der Werkstattaufenthalte und Fahrzeugverfügbarkeit, sondern auch ein noch höheres Maß an Verkehrssicherheit.

Um all das leisten zu können, überprüft die vollautomatische Telediagnose von Mercedes-Benz Uptime fortlaufend und in Echtzeit den Status der Fahrzeugsysteme im Lkw. Mercedes-Benz Uptime erkennt über 1200 unterschiedliche wichtige Ereignisse und analysiert laufend den „Gesundheitszustand“ von über 40 Systemen. Bei relevanten Ereignissen erfolgen Handlungsempfehlungen an Kunden und Servicepartner innerhalb von durchschnittlich 240 Sekunden. Das System hilft aber nicht nur dabei, vorhersehbare Pannen zu vermeiden, sondern es kann durch das Bündeln von Reparatur- und Wartungsbedarfen auch 50 Prozent der ungeplanten Werkstattaufenthalte reduzieren. Mercedes-Benz Uptime kommt bei den Kunden gut an: Auf Basis der Fahrzeuge von Mercedes-Benz Trucks mit verbautem Truck Data Center wurden 2019 in Uptime-Märkten über 50 Prozent der Fahrzeuge mit diesem System ausgestattet.

Weitere Informationen sind hier verfügbar: d.ai/NOWandNEXT2020-pressmaterial

 

Diese Mitteilung teilen

Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn