06
April
2020
|
07:44
Europe/Amsterdam

Die Eduard Meier AG erneuert den Fuhrpark mit vier Mercedes-Benz Arocs

Eduard Meier AG – Arocs 3246 K 8x4/4 / Arocs 4451 LK/NLA 10x4/6

Die Eduard Meier AG setzt zu 100 Prozent auf die Marke mit dem Stern. Mit einem Mercedes-Benz Arocs 3246 K 8x4/4 und drei Mercedes-Benz Arocs 4451 LK/NLA 10x4/6 sind vier neue Trucks dazugekommen.

Die Eduard Meier AG ist eine gefragte Adresse im Bereich Erdbau, Rückbau, Recycling, Kies, Sand und Transporte. Und sie ist seit über 30 Jahren ein überzeugter Mercedes-Benz Kunde. «Zuverlässigkeit ist uns sehr wichtig, damit zusammenhängend eine erstklassige Qualität. Qualität sowohl in Bezug auf Fahrzeuge als auch hinsichtlich Serviceleistungen», erklärt Claudio Madaschi, Chef Inventar, Bauführer und dipl. Polier SBA.

Ein enormer Vorteil, wie Claudio Madaschi betont, ist das gute Verhältnis mit der Mercedes-Benz Automobil AG, Wettingen. «Und die örtliche Nähe, unser Werkhof ist gerade mal 500 Meter entfernt», schiebt er nach. Die Eduard Meier AG setzt ausschliesslich auf die Marke mit dem Stern. Mit einem Mercedes-Benz Arocs 3246 K 8x4/4 und drei Mercedes-Benz Arocs 4451 LK/NLA 10x4/6 sind vier neue Trucks dazugekommen.

Sowohl er als auch die Fahrer haben viel Freude «am neuen Arbeitsplatz», Claudio Madaschi dazu: «Wir suchten im 4-Achser- und 5-Achser die jeweils beste Preisleistung. Der Arocs 3246 und der Arocs 4451 haben uns klar überzeugt. Auch was Effizienz, Robustheit und Umweltverträglich anbelangt, sind sie beispiellos.»

Top-Arbeitsplätze ist das eine, das andere ein Top-Umfeld – auf beides wird grossen Wert gelegt: «Wir haben unsere Chauffeure bei den Vorabklärungen miteinbezogen, entsprechend wissen die Flottenjüngsten zu begeistern.» Für ihren herausfordernden Alltag sind die vier Arocs bestens gerüstet.

Der OM 470-Reihensechszylinder (Arocs 3246) mit 335 kW, 455 PS, 2'200 Nm Leistungsumfang bringt die nötige Kraft aufs Terrain. Der OM 471-Reihensechsyzliner (Arocs 4451) mit 375 kW, 510 PS und 2‘500 Nm Leistungsumfang verfügt sogar über noch mehr Power. Alle vier Leistungsträger punkten darüber hinaus mit Mercedes-Benz PowerShift 3, High Performance Engine Brake sowie Sekundar-Wasser-Retarder.

Claudio Madaschi und sein Team haben sich für das M-Fahrerhaus ClassicSpace (2.30 Meter Breite) entschieden. LED-Rückleuchten, seitliche Markierungsleuchten, Umfeldbeleuchtung, LED-Umrissleuchte, Rückfahrkamera und Seitenbereichkamera sorgen für noch mehr Über- und Weitsicht. Klimaanlage, Fahrer-Schwingsitz Komfort etc. erhöhen wiederum den Komfort. «Das Gesamtpaket ist tadellos», freut sich der Chef Inventar, Bauführer und dipl. Polier SBA.

 

Diese Mitteilung teilen

Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn