10
Février
2020
|
08:15
Europe/Amsterdam

Alfred Laurent AG schwört auf den Stern und investiert in zwei neue Mercedes-Benz Arocs

Alfred Laurent AG – Arocs 2553 NLA 6x2 und Arocs 3248 K 8x4/4

Die Alfred Laurent AG setzt seit mehreren Jahrzehnten auf den Stern. Neu dazugekommen sind der Mercedes-Benz Arocs 2553 NLA 6x2 und der Mercedes-Benz Arocs 3248 K 8x4/4. Sie leisten im herausfordernden Bündner Terrain wertvolle Dienste – stets mit vollem Einsatz.

Brenn- und Treibstoffhandel, Kieswerk und Transporte – die Alfred Laurent AG bewirtschaftet diverse Geschäftsfelder. Der Bündner Traditionsbetrieb, der Nicol. Hartmann & Cie. AG zugehörig, besitzt insgesamt 24 Trucks. Unter anderem ein 2-A Kipper und ein 2-A Mischer (Saurer) sowie 17 Sterne. Die Neusten im Bunde sind ein Mercedes-Benz Arocs 2553 NLA 6x2 und ein Mercedes-Benz Arocs 3248 K 8x4/4.

«Wir haben die absolut beste Wahl getroffen, als wir uns für die zwei Arocs entschieden haben», sagen Arno Forrer und Daniel Bulfoni. Arno Forrer ist Geschäftsführer der Alfred Laurent AG, Daniel Bulfoni sein Vorgänger und heutiger Assistent. «Mercedes-Benz Trucks waren schon immer klarer Favorit und werden es auch zukünftig sein», führen sie weiter aus.

«Sie sind für uns das perfekte Baustellenfahrzeug – kräftig, zuverlässig und robust. Die Reaktionen vonseiten Stammfahrer und den anderen Chauffeuren sind äusserst positiv», beschreiben die Herren Bulfoni-Forrer ihre Flottenjüngsten. So zufrieden sie mit ihnen sind, so zufrieden sind sie auch mit dem langjährigen Mercedes-Benz Partner: «Dass wir die idealen Mercedes-Benz Trucks im Einsatz haben, ist auch der guten Zusammenarbeit mit der Ring Garage AG Chur zu verdanken.»

Die Alfred Laurent AG kalkuliert bei ihren Fahrzeugen mit 30 Jahren Einsatzdauer. «Die zwei Neuen sind vorwiegend im Raum Unterengadin-Samnaun-Münstertal unterwegs, ein äusserst anspruchsvolles Terrain also», erklären Arno Forrer und Daniel Bulfoni. Doch sie haben es bereits angedeutet, beide Arocs sind die idealen Baustellenfahrzeuge und für alle Fälle gerüstet.

Der Mercedes-Benz Arocs 2553 NLA 6x2 bringt dank seinem OM471-Reihensechszylinder (390 kW, 530 PS, 2‘600 Nm) viel Kraft auf die Strasse. Gleichzeitig garantiert die serienmässig verbaute Schaltautomatik Mercedes PowerShift 3 in Kombination mit dem Sekundär-Wasser-Retarder und der High Performance Engine Brake einen möglichst geringen Verschleiss – und dies bei maximalem Fahrkomfort.

Ein weiteres Highlight und fast schon unverzichtbar: Hydraulic Auxiliary Drive (HAD). Die Anfahrhilfe bietet bei Bedarf zusätzliche Traktion – ist einfach zu bedienen, wartungsfrei und senkt den Kraftstoffverbrauch. Unterwegs ist der Arocs mit dem M-Fahrerhaus ClassicSpace (2.30 Meter Breite).

Dasselbe Fahrerhaus haben die Herren Forrer-Bulfoni beim Mercedes-Benz Arocs 3248 K 8x4/4 gewählt. Dieser Arocs verfügt allerdings nicht über den HAD, lässt aber von der Ausstattung her ebenfalls keine Wünsche offen.

 

Partager cette publication

Partager sur : Twitter
Partager sur : Facebook
Partager sur : LinkedIn