27
Mars
2019
|
09:26
Europe/Amsterdam

Souveränität pur – der Mercedes-Benz Arocs 3246 L 8x2 der OBAG Graubünden AG

OBAG Graubünden AG – 3246 L 8x2

Das herausfordernde Bündner Terrain meistert der Mercedes-Benz Arocs 3246 L 8x2 gekonnt. Bei der OBAG Graubünden AG schätzt man aber nicht nur seine Souveränität, sondern auch seine Kompaktheit, Wendigkeit, ebenso seine Zuverlässigkeit.

Für einheimische Unternehmer stellt das Bündnerland oftmals eine grosse Herausforderung dar. Schnee, Eis, Kälte, stets ändernde Wetterverhältnisse etc. verlangen ihnen und ihren Maschinen alles ab. «Wir sind in der Tat auf robuste, nimmermüde Fahrzeuge angewiesen», bestätigt Martin A. Conrad, Geschäftsführer der OBAG Graubünden AG. «Wir setzen deshalb überwiegend auf Mercedes-Benz. Denn unsere Sterne sind zuverlässig und sie meistern ihren Alltag souverän», doppelt er nach.

Ein weiterer Fürsprecher sei die Wirtschaftlichkeit. «Wir legen grossen Wert auf den Verbrauch oder besser gesagt auf sparsame Fahrzeuge. Auch diese Erwartung erfüllen unsere Mercedes-Benz Fahrzeuge eindeutig», freut sich Martin A. Conrad. Freuen tut er sich auch über seinen Flottenjüngsten, den Mercedes-Benz 3246 L 8x2.

Das tieforange lackierte Kanalreinigungsfahrzeug bringt dank seinem OM 470-Reihensechszylinder mit Leistungsumfang von 335 kW, 455 PS sowie 2’200 Nm die nötige Kraft auf die Strasse. Gleichzeitig garantiert die serienmässig verbaute Schaltautomatik Mercedes PowerShift 3 in Kombination mit der High Performance Engine Brake einen möglichst geringen Verschleiss – bei maximalem Fahrkomfort.

Martin A. Conrad hat sich zudem für das M-Fahrerhaus ClassicSpace (2.30 Meter Breite) entschieden. Aus gutem Grund: «Die kompakte Bauweise und natürlich die schmale Kabine spielen uns jeden Tag in die Karten.» Er weiter: «Enge und verwinkelte Gassen, Passstrassen mit Haarnadelkurven ... Jeder Zentimeter zu viel stellt uns vor neue Herausforderungen. Doch mit unserem neuen Arocs ist das alles kein Problem.» Wertvolle Dienste bereitet der Vierachser noch lange, wird doch mit einer Einsatzdauer von mindestens 12 Jahren kalkuliert.

Aber nicht nur der Geschäftsführer findet Gefallen am Flottenjüngsten. Er dazu: «Die gelenkte Nachlaufachse erleichtert den Alltag für die Chauffeure. Sie alle sind aber insgesamt von den Fahreigenschaften begeistert.» Martin A. Conrad findet weitere lobende Worte hinsichtlich Aufbau aus dem Hause Kaiser AG – und er unterstreicht den vorteilhaften OMSI-Spezialantrieb. Das Motornebengetriebe ist kupplungsunabhängig und zwischen Motor sowie Fahrgetriebe montiert. Dies erlaubt auch bei fahrendem Fahrzeug die volle Leistungsabnahme.

So zufrieden man bei der OBAG Graubünden AG mit dem Mercedes-Benz 3246 L 8x2 ist, so überzeugend sie auch die Kompetenz, die Flexibilität und die Serviceleistungen der Ring Garage AG Chur finden. «Die Zusammenarbeit besteht schon seit mehreren Jahrzehnten, es ist eine erstklassige Partnerschaft», erklärt Martin A. Conrad.

 

Partager cette publication

Partager sur : Twitter
Partager sur : Facebook
Partager sur : LinkedIn