28
April
2022
|
11:00
Europe/Amsterdam

Meilenstein: 25’000 eVans produziert. Mercedes-Benz steigert bereits im Q1 Auslieferungen von eVans um 133% weltweit und um knapp 30% in der Schweiz

Mercedes-Benz Vans ist Vorreiter und führender Hersteller im Bereich elektrischer Vans und unterstreicht seinen Anspruch, führender Anbieter von eVans zu sein schon im ersten Quartal. Bis heute wurden bereits deutlich mehr als 25‘000 vollelektrische Transporter produziert. Top-Seller ist bei den elektrischen Vans der eVito gefolgt vom eSprinter und EQV. Auch die Mercedes-Benz Schweiz AG steigert ihren Absatz an rein elektrisch angetriebener Vans um knapp 30% im Q1 im Vergleich zum Vorjahr.

„Wir haben ein klares Ziel, wir wollen langfristig führender Hersteller im Bereich der elektrischen Transporter sein! Und hierfür haben wir einen hervorragenden Aufsatzpunkt: Ende 2021 waren wir in der Schweiz erneut Marktführer im Segment Midsize-& Large eVans“, sagt Michael Pflüger, Managing Director Vans bei Mercedes-Benz Schweiz AG. „Wir haben unsere Strategie klar darauf ausgerichtet, diese Position weiter auszubauen. Mit dem eCitan und künftig dem EQT vervollständigen wir dieses Jahr unsere Produktpalette und bieten eVans in allen Segmenten an.“

Die entfachte Elektrooffensive beschert Mercedes-Benz Vans in der Schweiz auch im 2022 einen Zuwachs von beinahe 30% im Kontrast zu Q1/21. Insbesondere im stark wachsendem Segment für private Personentransporte konnte die Mercedes-Benz Schweiz AG mit seinem EQV und eVito Tourer neue Akzente setzen und die Kunden vom Umstieg auf Elektromobilität überzeugen.

Das Mercedes-Benz Elektro-Portfolio

Bereits im Jahr 2010 lief mit dem Vito E-Cell die erste Kleinserie batterieelektrischer Fahrzeuge vom Band. Das heutige Elektro-Portfolio umfasst sowohl Fahrzeuge aus dem Midsize- (EQV, eVito und eVito Tourer) als auch aus dem Large-Van-Segment (eSprinter) und wird 2022 um vollelektrische Small Vans (eCitan, EQT) ergänzt. Der eVito wurde bereits im Jahr 2017 präsentiert, 2019 folgte dann der eSprinter, 2020 der EQV. Damit bietet Mercedes-Benz Vans in allen Segmenten eine vollelektrische Modellvariante an und hat sein gesamtes Portfolio elektrifiziert. Die Produktion der nächsten Generation eSprinter beginnt im zweiten Halbjahr 2023 in Charleston (South Carolina, USA) und startet anschliessend in Düsseldorf und in Ludwigsfelde. Rund 350 Millionen Euro hat Mercedes-Benz in die nächste Generation eSprinter investiert. Für die Anpassung der Produktion in den drei Werken werden davon rund 150 Millionen Euro investiert. Ein zentrales Leitprinzip bei Mercedes-Benz ist Nachhaltigkeit, daher ist die Produktion in allen eigenen Mercedes-Benz Vans Werken ab 2022 CO2-neutral, somit auch die Produktion der nächsten Generation des eSprinter.

Die BEV-Strategie von Mercedes-Benz Vans – Transformation hin zu „all electric“

Mit der nächsten Generation des eSprinter setzt Mercedes-Benz Vans seine Strategie konsequent um und unterstreicht seinen Führungsanspruch ‚Lead in Electric Drive‘. Und: Die Weichen für eine vollelektrische Zukunft sind gestellt. Bis zum Ende des Jahrzehnts wird die Marke mit dem Stern bereit sein, vollelektrisch zu werden – überall dort, wo es die Marktbedingungen zulassen. Das bedeutet: Ab Mitte des Jahrzehnts werden alle neu entwickelten Vans ausschliesslich elektrisch sein. Sie basieren auf der grundlegend neuen, modularen und rein elektrischen Fahrzeugarchitektur VAN.EA.

EQT: Auf grossen Erprobungsfahrten

Mit dem künftigen, noch in der Entwicklung befindlichen EQT wird Mercedes-Benz Vans nach eVito, eSprinter, EQV und dem kommenden eCitan im gesamten Portfolio durchgängig eine elektrische Modellvariante für gewerbliche und private Kunden anbieten.

Nach der erfolgreichen Wintererprobung mit Fokus auf Fahrperformance, Vorkonditionierungsfunktionen und Klimakomfort stehen in den nächsten Monaten noch weitere Erprobungen mit dem vollelektrischen Premium Small Van in Südeuropa an. Hierbei werden in der Hitze unter anderem die Vorklimatisierung auch beim Laden und das Fahren unter Volllast abgesichert. Der EQT rundet das Portfolio dieses Jahr mit einem 5-Sitzer ab, im nächsten Jahr folgt ein 7-Sitzer.

 

Pressekontakt:

Tycho Hegele

 Head of PR, Marketing & Product Management Vans

 +41 (0)44 755 85 69, tycho_joel.hegele@mercedes-benz.com

 

Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind auf www.mercedes-benz.com verfügbar. 
Presse-Informationen und Digitale Services für Journalisten und Multiplikatoren finden Sie auf unserer Onlineplattform Mercedes me media unter media.mercedes-benz.com sowie auf unserer Mercedes-Benz Media Site unter group-media.mercedes-benz.com. Über aktuelle Themen und Ereignisse rund um Mercedes-Benz Cars & Vans informiert Sie zudem unser Twitter-Kanal @MB_Press unter www.twitter.com/MB_Press.

 

 

 

Diese Mitteilung teilen

Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn