11
Dezember
2019
|
15:25
Europe/Amsterdam

Der neue Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC

Kompaktes Multitalent für den Einstieg in die Mercedes-AMG Welt

Die Palette der kompakten 35er Einstiegsmodelle in die Welt von Mercedes-AMG ist nun komplett. Die siebenköpfige Familie reicht von der A-Klasse als Schräg- und Stufenheck (für China als Langversion) über CLA Coupé und Shooting Brake bis zum siebensitzigen GLB – und findet jetzt mit dem neuen GLA 35 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5-7,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 171-170 g/km)[1] seinen Abschluss. Die technische Basis ist bereits bewährt: Der durchzugsstarke und agile 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor leistet 225 kW (306 PS), die über ein 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und den Allradantrieb variabel auf alle vier Räder verteilt werden. Die dynamischen Fahrleistungen (Beschleunigung 0-100 km/h in 5,1 Sekunden) und das Performance-Fahrerlebnis sind auf sportliche und lifestyle-orientierte Zielgruppen ausgerichtet.

„Mit dem neuen GLA 35 runden wir unser attraktives Angebotsportfolio der kompakten Einstiegsmodelle von Mercedes-AMG ab“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. „Unsere breite Palette in diesem Segment umfasst somit sieben Modelle, mit denen wir die unterschiedlichsten Kundenwünsche bedienen können und unsere AMG Philosophie der Driving Performance konsequent in unser dynamisch wachsendes Kompaktsegment übertragen. Das kräftige Design, die überlegene Leistung und das begeisternde Fahrverhalten machen den neuen GLA 35 zum sportlichen Crossover mit den typischen AMG Genen.“

Typisch Mercedes-AMG, typisch dynamisch: das Exterieurdesign

Das Design des GLA 35 basiert auf der AMG Line, setzt aber mit eigenständigen Elementen unverwechselbare Akzente. Die AMG spezifische Kühlerverkleidung betont die Familienzugehörigkeit. Weitere Erkennungsmerkmale sind die Zierteile auf den Lamellen in den äusseren Lufteinlässen und der Frontsplitter in Silberchrom oder optional in Hochglanzschwarz. In der Seitenansicht fallen die tantalgrau lackierten und glanzgedrehten 19-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design (optional weitere Designs in 19, 20 oder 21 Zoll) und die Door Panels mit Einlegern in Silberchrom oder in Hochglanzschwarz (optional) auf. Die Rückansicht wird von der markanten Heckschürze mit Diffusoreinsatz, der AMG Abrisskante auf dem Dachspoiler und den beiden runden Endrohrblenden links und rechts dominiert. Die zweiteiligen schmalen Heckleuchten lassen das GLA Heck besonders breit wirken. Das optionale AMG Night-Paket bietet mit Design-Elementen in Hochglanzschwarz, dunkel getöntem Glas ab der B-Säule sowie schwarz verchromten Endrohrblenden einen noch individuelleren Auftritt.

[1] Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die NEFZ-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.

 

 

Diese Mitteilung teilen

Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn